Erfolgreiche Nachfolge für Matthey Décolletages SA und ein neuer Erfolg für die Renaissance Anlagestiftung
Januar 14, 2021
Neuigkeiten der von Renaissance investierten KMU: CONDIS SA erwirbt Elvexys SA und erschafft so ein Energie-Kompetenzzentrum in Freiburg
März 4, 2021

Übernahme des Waadtländer Unternehmens Canplast SA durch die Renaissance Anlagestiftung, die damit ihre Position als kompetenter Partner für die Nachfolgeregelung von Schweizer KMU bestätigt.

Die Renaissance Anlagestiftung ist mit ihrer neuen Investition, dem Kauf der Canplast SA mit Sitz in Villars-Ste-Croix im Kanton Waadt, gut ins neue Jahr gestartet.

Canplast SA kann von nun an auf einen lokalen, von Schweizer Pensionskassen finanzierten Investor zählen, der das Unternehmen in seiner Entwicklung begleitet. Alle Arbeitsplätze bleiben erhalten, unter der gleichen Geschäftsführung, die nun an dem Kapital des Unternehmens beteiligt ist.

Canplast SA: Know-how seit mehr als 50 Jahren

Das Familienunternehmen ist seit über 50 Jahren im Bereich der Wasserwirtschaft tätig und bietet nachhaltige und massgeschneiderte Lösungen für die Infrastrukturen seiner Kunden wie Kantone, Gemeinden, Unternehmen und Privatpersonen. In der Vergangenheit und im laufenden Jahr hat Canplast SA seine finanzielle Stabilität dank der hervorragenden Leistungen seiner Teams und seiner einzigartigen Positionierung unter Beweis gestellt.

Das 1964 von Sarantis Kopitopoulos gegründete Unternehmen wird heute von Patrice Howald geleitet, der seine Funktionen weiter ausübt und an der Seite drei weiterer Mitglieder der Geschäftsleitung – die Herren Olimpico, Kuhn und Remund – Gesellschafter wird. Sarantis Kopitopoulos seinerseits nimmt als Minderheitsaktionär und Mitglied des Verwaltungsrats weiterhin am Leben des Unternehmens teil.
“Dank des Kapitals, das ausschliesslich von Schweizer Pensionskassen stammt, kann Renaissance eine langfristig stabile Aktionärsbasis mit einer starken nationalen Verankerung sicherstellen. Die geschaffene Nachfolgeregelung ermöglicht es der Canplast SA, die Aktivitäten unter der Kontinuität des Managements fortzuführen und alle Arbeitsplätze am gleichen Standort zu erhalten", betont Sarantis Kopitopoulos. Der Verwaltungsrat wird durch Xavier Paternot von der Renaissance Anlagestiftung und einem unabhängigen Geschäftsführer erweitert.

"Die Geschäftsführung der Canplast SA unterstützt diesen neuen Mehrheitsaktionär, der sich aus Schweizer Pensionskassen zusammensetzt, voll und ganz, da er eine nachhaltige und langfristige Entwicklung ermöglicht", sagt Patrice Howald, CEO der Canplast SA.

Renaissance erweitert die Diversifizierung ihres Portfolios

Mit dieser neuen Akquisition öffnet Renaissance ihr Investitionsfeld für den Bereich der Infrastruktur und für ein immer stärkeres Umweltbewusstsein, im Einklang mit den Aktivitäten der in der Wasserwirtschaft tätigen Canplast SA. Mit ihrem Kapital, das von Schweizer institutionellen Anlegern, das heisst ausschliesslich Schweizer Pensionskassen, stammt, stärkt Renaissance ihre lokale Verankerung und ihr Bestreben, zur Nachhaltigkeit des Wirtschaftsgefüges der Schweizer KMU beizutragen.

Abonnieren Sie LinkedIn !