Peter Stähli wird Mitglied des Verwaltungsrates der Renaissance Management AG

Investitionen in schweizerische KMU als lohnende Anlage für Pensionskassen
Juli 10, 2018
Neue Chronik «Private Equity» von Christian Waldvogel auf Bilan.ch
September 26, 2018
Show all

Peter Stähli, Mitgründer des Swiss Economic Forum (SEF), ist neuer Verwaltungsrat der Renaissance Management AG. Mit ihm wird das Unternehmen weiter gestärkt, denn er schlägt eine Brücke zwischen Pensionskassen und KMU.

Renaissance Management AG ist exklusiver Asset Manager der schweizerischen Anlagestiftung Renaissance, die Nachfolgelösungen für KMU in der Schweiz finanziert. Renaissance wurde 1997 gegründet und unterstützt derzeit 45 führende schweizerische Pensionskassen.

Peter Stähli ist Mitgründer des Swiss Economic Forum (SEF), das er während 18 Jahren als CEO und VRP leitete und zu einer nationalen Plattform für Führungspersönlichkeiten entwickelte. 2016 wurde das SEF an die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) verkauft. Heute wirkt Peter Stähli als Unternehmer und Investor, er ist zudem VR-Mitglied mehrerer typischer schweizerischer KMU. Auch leitet er als CEO die Swiss Entrepreneurs Foundation, die dem Patronat von Bundesrat Johann Schneider-Ammann untersteht.

«Peter Stähli bereichert Renaissance mit seinem wertvollem Know-how sowie seinem ausgezeichnetem Netzwerk. Ich schätze mich glücklich, einen solch ausgewiesenen Experten, der sich in seiner gesamten Laufbahn mit viel Herzblut für schweizerische KMU eingesetzt hat, bei uns zu wissen und freue mich auf unsere Zusammenarbeit», sagt Dr. Christian Waldvogel, Managing Partner von Renaissance.

«Mein Eintritt in den Verwaltungsrat von Renaissance verstärkt mein fortlaufendes und langjähriges Engagement zugunsten der schweizerischen KMU», erklärt Peter Stähli. «Renaissance schlägt eine einzigartige und wichtige Brücke zwischen den Vorsorgeeinrichtungen und den KMU in diesem Land: Renaissance bietet schweizerischen Pensionskassen eine finanziell attraktive Opportunität und finanziert gleichzeitig zahlreiche KMU, die in den kommenden Jahren eine Nachfolgelösung ausserhalb der Familie suchen müssen.»

Als echter Partner der KMU finanziert Renaissance die Nachfolge- und Entwicklungspläne dieser Unternehmen.

 

Über uns
Seit 1997 bietet Renaissance als einzige Anlagestiftung den Vorsorgeeinrichtungen die Möglichkeit, in Schweizer KMU zu investieren. Bisher haben 40 öffentliche und private schweizerische Vorsorgeeinrichtungen in Renaissance investiert. Seit 1997 hat Renaissance mit CHF 300 Millionen Zeichnungskapital zur Finanzierung von über 40 KMU und zur Schaffung von über 3‘000 Arbeitsplätzen beigetragen. Die Anlagestiftung Renaissance wird von einem interdisziplinären Team verwaltet, das über unternehmerische Kompetenzen verfügt und mit einer flexiblen und zugleich strukturierten Methode arbeitet. Der Stiftungsrat ist bestens vertraut mit den Pensionskassen und ihren Anliegen.

www.renaissance.net